Thursday

DIY // Glasschneiden - für 8 Cent ein Geschenk



// DIY Vase aus einer alten Flasche geschnitten

Na ihr ollen Hipster! Es ist Zeit zu Basteln! Habt sicherlich auch die obligatorischen Mateflaschen zuhause rumstehen. Eine Idee für ein selbstgemachtes Geschenk habe ich gestern mal zuhause getestet. Aus Flaschen kann man einiges basteln mit einem Glasschneider. Zum Beispiel eine Vase aus einer Mateflasche, oder ein Windlicht aus einer Weinflasche oder einen Lampenschirm. Der Kreativität sind natürlich wieder keine Grenzen gesetzt.

// Ihr braucht
- Glasschneider (10€ im Baumarkt)
- eine Glasflasche
- Schleifpapier
- Fensterklebeband
- Goldspray o.Ä.


// Ein Glasschneider aus dem Baumarkt // Mit kochendem Wasser entfernt ihr den geschnittenen Teil der Flasche

Mit etwas Übung und einer ebenen, rutschfesten Unterlage sollte es euch nach einigen Flaschen gelingen einen durchgehenden Schnitt entlang der Flasche durchzuführen. Ich habe hier meine allererste Flasche geschnitten - also auf jeden Fall noch ausbaufähig. Was ich gelernt habe: Wie überall im Leben ist Vorbereitung das Wichtigste. Also erst die Etiketten mit heißem Wasser anlösen und entfernen. Die Unterlage gut vorbereiten und eine stabile Position für die Hand einrichten.

Ihr ritzt also im Idealfall ohne abzusetzen und auf einer Linie die Flasche an. Mit ein bisschen Druck spürt ihr bereits und seht auch das Ergebnis in der Flasche. Um die Flasche dann endgültig zu teilen nutzt ihr die unglaublichen Kräfte der Physik: Glas dehnt sich bei Wärme aus. Also gießt ihr vorsichtig kochendes Wasser über eure Sollbruchstelle. Wenn es nicht gleich klappt wechselt mit kaltem Wasser und dann wieder kochendes. ACHTUNG für Deppen wie mich: die Flasche aufschrauben sonst entsteht ein starker Druck in der Flasche. Man kann bereits sehen, wie der Riss stärker wird und irgendwann plumpst die obere Hälfte dann einfach herunter. Ganz logisch daher: nicht zu hoch halten; das Waschbecken freiräumen und nicht erschrecken!

Wenn ihr Angst vor scharfen Kanten haben solltet, könnt ihr mit einem groben Schleifpapier rangehen. Ich verwendete 80er Körnung und habe das Papier etwas nass gemacht. Ich wollte vermeiden, dass Glasstaub in der Wohnung umherfliegt.


// Die Flasche fertig schneiden und dann die Verzierung mit Goldspray


Zur Zierde kann man sich viele Dinge einfallen lassen. Ich habe mich an goldene Dreiecke gewagt um den Hipsterfaktor aufrecht zu erhalten. Alles sauber abkleben und dann gemächlich mit dem Goldspray verzieren.

Fertig und schon haben meine Holzlöffel ein neues Zuhause. Ich habe gleich mal weiter geübt und Weinflaschen geschnitten, die man als Windlicht verwenden kann. Also solltet ihr mich demnächst im Glascontainer wühlen sehen, wisst ihr, dass ich auf der Suche nach neuem Bastelmaterial bin.

Frohes Basteln!


// Teelichter aus Weinflaschen mit dem Glasschneider gebastelt

-

5 comments:

  1. das ist richtig richtig richtig gut!!

    ReplyDelete
    Replies
    1. und auch wirklich einfach gemacht. ich will noch ein bisschen üben :)

      Delete
  2. Und mit Sandpapier abschleifen reicht? Kindersicher quasi? Oder Verletzungssicher?

    ReplyDelete
    Replies
    1. Das Glas springt durch das Anritzen auch anders - weicher. Es entstehen meiner Erfahrung nach nich so scharfe Kanten wie wenn Glas splittert.
      Man kann das ganze ja auch intensiver abschleifen um es kindersicher zu machen.

      Delete
  3. Danke, ich versuchs mal =)

    ReplyDelete

a warm thank you for your visit. leave me a comment.


please note!
all pictures, except stated otherwise, are made by me, please ask me if you want to use them

stylesnapshots[at]web[dot]de